Niederrhein
Finnlanddorf Landesgartenschau 2005 Leverkusen

25. - 31.07.2005 im Finnlanddorf

 
Die Region Niederrhein

Irgendwo oberhalb Düsseldorfs fängt sie wohl an, die Region Niederrhein und zieht sich von dort beiderseits des Rheins, stromabwärts bis hin zur nieder-ländischen Grenze.

Es gibt fast keine Erhebungen am Niederrhein, von Bergen ganz zu schweigen. Die Landschaft ist gekennzeichnet von großflächiger Landwirtschaft, weiten Wäldern und gemütlichen Städtchen und Dörfern.

Diese Landschaft ist vielfältig und abwechslungsreich. Felder, Wiesen, Koppeln mit den typischen Kopfweiden, einsame Landwege, Tümpel sowie Altarme mit Bauernhöfen wechseln mit verträumten Orten, Heidegebieten und bewaldete Höhenzügen. Flüsse schlängeln sich durch die Ebenen. Kirchen, Klöster, Was-serschlösser und alte Windmühlen im Niederungsgebiet von Rhein und Maas prägen zusätzlich das Landschaftsbild. Der Wanderer ist überrascht von sei-nem herben Reiz, dieser von der Industrie noch wenig belasteten und zer-schnittenen Landschaft. An einem Herbsttag frühmorgens muss man den Tau und Nebel gesehen haben, um den Reiz der Landschaft zu genießen.

Der Niederrhein eignet sich, dank der wenig vorhandenen Steigungen, her-vorragend für ausgedehnte Radtouren, Wanderungen oder Spaziergänge.

Themen/Aktionen auf der Landesgartenschau
  • Vogelschutz und Konversion
  • Pflege der Offenlandbereiche (Sandmagerrasen und Heideflächen)
  • Rückbau der Gebäude und der militärischen Infrastruktur
  • Besucherlenkung
  • Monitoring der Brutvogelarten
        - Leittierarten: Ziegenmelker, Schwarzkehlchen und Heidelerche
  • Gänseschutz am Niederrhein - Arbeitskreis Gänseschutz